Newsletter 1/2016 | Katrin Lompscher

Guten Tag.

Katrin Lompscher, MdA

Das neue Jahr ist zwar nicht mehr taufrisch, aber gute Wünsche sind noch erlaubt. Also: Allet Jute!

Das Jahr 2016 beginnt in Berlin, wie das alte aufgehört hat, mit Diskussionen um die Flüchtlingspolitik und die wachsende Stadt. Es braucht keine hellseherischen Fähigkeiten um zu prognostizieren, dass diese Themen die Stadtdebatte im Wahljahr dominieren werden.

Die Koalition will noch im Januar das Tempelhof-Gesetz ändern, um die katastrophale Massen-Unterbringung dort zu verfestigen. Was für eine Fehlentscheidung, die noch dazu den Konflikt mit den stadtpolitischen Initiativen und Aktivist*innen zuspitzt. Aber wo wäre Berlin in der Flüchtlingsfrage ohne die unzähligen engagierten Helfer*innen. Dank und Anerkennung durch den Senat sind das Mindeste, und nicht politische Konfrontation.

Ich habe mich sehr gefreut, dass Philipp Bertram, der die Flüchtlingsunterkunft im Wilmersdorfer Rathaus mit aufgebaut hat, zum Berliner des Jahres gewählt worden ist. Glückwunsch und Tusch!

Was so gewesen ist und was kommt, ist wie immer den anliegenden Informationen zu entnehmen. Am 8. Januar war ich im winterlichen Lichtenberg unterwegs, am 10. Januar natürlich bei Karl und Rosa in Friedrichsfelde. Der Presseclub am 14. Januar war ein gelungener Jahresauftakt im Stadtbüro. Na dann mal weiter so!

Viel Vergnügen bei der weiteren Lektüre. Und wie immer gilt: Für Ihre Anregungen und Rückfragen bin ich gern erreichbar.

Ihre

Katrin Lompscher

Aktuelle Informationen

Aktuelle Themen der Stadtentwicklungs- und Wohnungspolitik in Charlottenburg-Wilmersdorf und darüber hinaus diskutierte Katrin Lompscher mit Journalisten der Hauptstadtpresse beim 2. Presseclub im Stadtbüro. Im Vordergrund stand dabei natürlich die Frage: Wie weiter mit der Wohnraumversorgung? mehr

Katrins Kiezspaziergang durch das winterliche Friedrichsfelde: Von der Max-Taut-Schule vorbei an spannenden Wohnprojekten bis zur Kita Erlenhof. mehr

Begegnungen mit Bürgerinitiativen am Lietzensee und am Bundesplatz standen auf dem Programm meines Dezember-Kieztages. Beim STADTgespräch ging es um Charlottenburg als Kulturstandort. mehr

Im nächsten Jahr sind Berlinerinnen und Berliner aufgerufen, ein neues Landesparlament und in den 12 Bezirken die Bezirkspolitikerinnen und Bezirkspolitiker zu wählen. DIE LINKE wird ihre Vorstellungen und Schwerpunkte zur weiteren Entwicklung der Berliner Bezirke in der Einheitsgemeinde Berlin in ihrem Wahlprogramm vorlegen. Vor diesem Hintergrund hatte DIE LINKE Berlin dazu eingeladen, über die aktuelle Situation in den Bezirken und über LINKE Handlungsansätze zu diskutieren. mehr

Aus dem Abgeordnetenhaus

25. Oktober 2016 Katrin Lompscher

Neuen Wohnraum schaffen durch Dachaufbauten

Drucksache 17 / 19 097 - Welche Kooperationen zwischen städtischen Wohnungsbaugesellschaften und Firmen, die Lösungen für Dachaufbauten anbieten, bestehen? mehr

25. Oktober 2016 Katrin Lompscher

Neue Stadtquartiere

Drucksache 17 / 19 094 - Für wie viele und welche neuen Stadtquartiere mit über 1.000 Wohnungen im Außenbereich nach § 35 BauGB gibt es noch kein Baurecht? mehr

7. Oktober 2016 Katrin Lompscher

Ehemaliges Diesterweg-Gymnasium in Wedding: kein preiswerter Wohnraum aufgrund von Verzögerungen bei einem Sporthallen-Ersatzneubau?

Drucksache 17 / 19 078 - Aus welchen Gründen verzögert sich der Bau von rund 360 preiswerten Wohnungen – im Rahmen des ersten gemeinsamen Projekts einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft (Degewo) mit einem privaten Nonprofit-... mehr

7. Oktober 2016 Katrin Lompscher

Shopping-Center Schultheiss-Gelände in Moabit: Stadtverträglichkeit, Denkmalschutz und Planungskultur

Drucksache 17 / 19 077 - Welche Vorgaben gibt es vor dem Hintergrund gesamtstädtischer Planungen (z.B. Stadtentwicklungsplan Zentren) von Senat und Bezirk Mitte zum Bauvorhaben Turmstraße / Stromstraße / Perleberger Straße /... mehr

4. Oktober 2016 Katrin Lompscher

Meldung von Wohnraum-Zweckentfremdung

Drucksache 17 / 19 050 - Seit wann ist das Hinweisformular "Eine zweckentfremdete Wohnung melden" auf der Internetseite der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt" aktiviert? mehr

Weitere Nachrichten aus dem Abgeordnetenhaus

finden Sie hier.

Meine nächsten Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Weitere aktuelle Termine

finden Sie hier.

Katrin Lompscher

Fraktion DIE LINKE. im Abgeordnetenhaus von Berlin 
Niederkirchnerstraße 5 in 10111 Berlin 

E-Mail: lompscher@linksfraktion-berlin.de


Newsletter von Katrin Lompscher – Registrierung/Abonnement