Zurück zur Startseite
06.11.2014

Soziales Wohnen in Berlin, Bund und EU

Katalin Gennburg, Martina Michels und Katrin Lompscher (v.l.n.r.) vor dem Europäischen Parlament in Brüssel

In der ersten Novemberwoche 2014 war Katrin zusammen mit ihrer Wissenschaftlichen Mitarbeiterin Katalin Gennburg in Sachen Europa unterwegs.

Auf einem Arbeitstreffen mit Gabi Zimmer und Martina Michels (beide MdEP) ging es um das Thema »Soziales Wohnen in Berlin und der EU«.

Spannend daran war die Betrachtung des Themas Wohnungspolitik auf drei verschiedenen Ebenen: Land, Bund und EU.

In Vorbereitung des Zukunftskongresses der LINKEN im kommenden Jahr geht es um konkrete Alternativen für eine soziale Wohnungspolitik.

In Gesprächen mit der Internationalen Mietervereinigung und dem Verband der europäischen Wohnungswirtschaft wurden unterschiedliche Sichtweisen deutlich. Dabei ging es vor allem um die Nutzbarkeit von EU-Mitteln für sozialen Wohnungsbau und umweltgerechte Sanierung, um Fragen des Beihilferechts und weitere auf EU-Ebene gesetzte Rahmenbedingungen, die Politikmöglichkeiten im Bereich des sozialen Wohnens aufzeigen.

Die angebahnte Zusammenarbeit wollen wir weiter vertiefen. Europäisch denken und lokal handeln ist gerade auf diesem Politikfeld sinnvoll und vielversprechend. Martinas Arbeit im Regionalausschuss des Europaparlaments bietet sich dazu hervorragend an.